Angebote zu "Haben" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Norden
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der erste Band zum Leipziger Südraum mit dem Untertitel "Der Süden" ist bereits 2013 erschienen, derzweite Band "Der Norden" liegt nun pünktlich zur Leipziger Buchmesse 2015 vor. Mit dem MitteldeutschenSeenland nördlich von Leipzig in der Städteachse Delitzsch, Bitterfeld-Wolfen, Dessau, Gräfenhainichenund Lutherstadt Wittenberg wird eine vom Menschen gestaltete Kulturlandschaft vorgestellt,die nach über einem Jahrhundert andauernder Zerstörung durch Braunkohlenbergbau, Chemieindustrieund Kohlekraftwerke im Zeitraum nur einer Generation vor unser aller Augen eine grundlegende Wandlungerfuhr. Fast 50 Alt- und Neuseen des Braunkohlenabbaus, darunter Großseen wie Goitzschesee,Werbeliner und Seelhausener See, Muldestausee, Gröberner und Gremminer See, verleihen ihr heutedas Gesicht einer bewegten jungen Eiszeitlandschaft. In Bildern erfasst sind alle Eingriffe in die Erde -von Tagebauen und landschaftsdominanten Halden, Ton- und Kiesgruben bis zu bizarren Steinbrüchenwie denen der Hohburger Schweiz. Farbige Karten und Erdschnitte machen den geologischen Bau unddie vertikale Lage der Bergbauseen transparent, auch den hohen Beitrag, den die wissenschaftlicheBetreuung der künstlichen Aufschlüsse einschließlich zehntausender Bohrungen zu einem weit über dieBergbauregion hinausreichenden Erkenntnisfortschritt geleistet haben.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Der Norden
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der erste Band zum Leipziger Südraum mit dem Untertitel "Der Süden" ist bereits 2013 erschienen, derzweite Band "Der Norden" liegt nun pünktlich zur Leipziger Buchmesse 2015 vor. Mit dem MitteldeutschenSeenland nördlich von Leipzig in der Städteachse Delitzsch, Bitterfeld-Wolfen, Dessau, Gräfenhainichenund Lutherstadt Wittenberg wird eine vom Menschen gestaltete Kulturlandschaft vorgestellt,die nach über einem Jahrhundert andauernder Zerstörung durch Braunkohlenbergbau, Chemieindustrieund Kohlekraftwerke im Zeitraum nur einer Generation vor unser aller Augen eine grundlegende Wandlungerfuhr. Fast 50 Alt- und Neuseen des Braunkohlenabbaus, darunter Großseen wie Goitzschesee,Werbeliner und Seelhausener See, Muldestausee, Gröberner und Gremminer See, verleihen ihr heutedas Gesicht einer bewegten jungen Eiszeitlandschaft. In Bildern erfasst sind alle Eingriffe in die Erde -von Tagebauen und landschaftsdominanten Halden, Ton- und Kiesgruben bis zu bizarren Steinbrüchenwie denen der Hohburger Schweiz. Farbige Karten und Erdschnitte machen den geologischen Bau unddie vertikale Lage der Bergbauseen transparent, auch den hohen Beitrag, den die wissenschaftlicheBetreuung der künstlichen Aufschlüsse einschließlich zehntausender Bohrungen zu einem weit über dieBergbauregion hinausreichenden Erkenntnisfortschritt geleistet haben.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Traumwache
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kürzer und genauer als mit dem Wort 'Traumwache' lässt sich nicht sagen, was in Jayne-Ann Igels jüngstem Buch zu finden ist: ein in Träumen geschärftes Wachbewusstsein. Von Träumen erwartet Igel, dass sie ihr etwas zeigen, was der Wirklichkeit eignet, was in ihr latent ist, aber noch ungesehen und unentdeckt. 'Ein Traum', sagt sie, 'setzt reale Orte und Personen in Anführungszeichen. Durch diese Veränderung können sie neu erfahren und erkannt werden. Der Traum knüpft andere Verbindungen und weist damit auf Zusammenhänge, die ich so nicht hätte denken können.' Es sind daher nicht phantastische Welten, die uns in diesen Träumen begegnen (auch wenn einige von alptraumhafter Beklemmung sind), sondern es ist die untergegangene und doch gegenwärtige Welt der DDR, es sind Leipzig, Dresden und Bitterfeld, die die Topographie dieser Träume bestimmen, und es ist das Personal von Igels letzter Erzählung 'Unerlaubte Entfernung', es sind Mutter und Vater, die uns hier wieder heimsuchen, kenntlich und doch leicht verrückt. Jayne-Ann Igels Schreiben ist Archäologie, ihre Arbeit ist das Freilegen der Versteinerungen und Verkrustungen unseres sozialen und individuellen Lebens, Knöchelchen für Knöchelchen. Jayne-Ann Igel, geboren 1954 in Leipzig, lebt nach einer Bibliothekslehre und einem Theologiestudium in Dresden, wo sie sich auch politisch engagiert. Zuletzt erschien 2004 bei Urs Engeler die Erzählung 'Unerlaubte Entfernung': 'Wir können von Glück sagen, daß wir solch eine seltene Träumerin des Textes und der eigenen Geschichte haben.' (Rainer G. Schmidt)

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Traumwache
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Kürzer und genauer als mit dem Wort 'Traumwache' lässt sich nicht sagen, was in Jayne-Ann Igels jüngstem Buch zu finden ist: ein in Träumen geschärftes Wachbewusstsein. Von Träumen erwartet Igel, dass sie ihr etwas zeigen, was der Wirklichkeit eignet, was in ihr latent ist, aber noch ungesehen und unentdeckt. 'Ein Traum', sagt sie, 'setzt reale Orte und Personen in Anführungszeichen. Durch diese Veränderung können sie neu erfahren und erkannt werden. Der Traum knüpft andere Verbindungen und weist damit auf Zusammenhänge, die ich so nicht hätte denken können.' Es sind daher nicht phantastische Welten, die uns in diesen Träumen begegnen (auch wenn einige von alptraumhafter Beklemmung sind), sondern es ist die untergegangene und doch gegenwärtige Welt der DDR, es sind Leipzig, Dresden und Bitterfeld, die die Topographie dieser Träume bestimmen, und es ist das Personal von Igels letzter Erzählung 'Unerlaubte Entfernung', es sind Mutter und Vater, die uns hier wieder heimsuchen, kenntlich und doch leicht verrückt. Jayne-Ann Igels Schreiben ist Archäologie, ihre Arbeit ist das Freilegen der Versteinerungen und Verkrustungen unseres sozialen und individuellen Lebens, Knöchelchen für Knöchelchen. Jayne-Ann Igel, geboren 1954 in Leipzig, lebt nach einer Bibliothekslehre und einem Theologiestudium in Dresden, wo sie sich auch politisch engagiert. Zuletzt erschien 2004 bei Urs Engeler die Erzählung 'Unerlaubte Entfernung': 'Wir können von Glück sagen, daß wir solch eine seltene Träumerin des Textes und der eigenen Geschichte haben.' (Rainer G. Schmidt)

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Schwäbischer Kir
7,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Schwäbische Kir ist ein Cider (sprich Saider) und wird aus Äpfeln der Sorte Bitterfeld gewonnen. Nach dem ersten Novemberfrost sortenrein verarbeitet und mit 20% schwarzem Johannisbeersaft sowie Kohlensäure vermischt. Als prickelnder Aperitif im Sommer und Herbst bestens geeignet  Ein echt schwäbischer Aperitif, der durch den leichten Alkoholgehalt und die intensive Fruchtaromatik besticht! In langsamer Kaltgärung wird ein frischer Boskoop-Apfelwein als Grundlage hergestellt. Im darauf folgenden Frühsommer mit frischen schwarzen Johannisbeeren vermählt. Über mehrere Tage ausgezogen und anschließend prickelnd auf Flasche gefüllt. Als Begleiter zu Johannisbeerparfait, geräuchertem Schinken mit Cranberries und Solo als erfischender Aperitif. Die Manufaktur Jörg Geiger wartet noch mit anderen flüssigen Leckereien für den Gaumen auf. Die durststillende Wirkung des vergorenen Apfelweins schätzten schon unsere Vorfahren. Sie tranken ihn als köstlichen Durstlöscher an heißen Tagen. In unserer Manufaktur fördert die Vinifikation im Weißweinverfahren bisher ungeahnte Aromen der alten Apfelsorten zutage, meist würzig mit einer erfrischenden Säure. In unseren spätreifen alten Apfelsorten stecken hohe Öchslegrade. Der eigene Fruchtzucker in den Äpfeln reicht zur Gärung aus. Entscheidend für die Bekömmlichkeit ist der geringe Alkoholgehalt. Teilvergorene Obstschaumweine aus alten Apfel- und Birnensorten vonüber 100-jährigen Hochstammwiesen.Baumriesen, die mehrere Menschenlebenüberdauern, lehren uns Ehrfurcht vor der Natur und regen zum Nachdenken an.Dass aus der Birne eines Schwaben (für Einheimische der Meggel) mitunter mehr entspringt als aus einemMostkopf, beschreibt schon ein altes Rezept, das wir mit dem ursprünglichen Namen (Schwäbischer Cider) und einer bewährten Sortenkomposition aus uralten Streuobstwiesen wieder aufleben lassen.Zum Erstaunen des Ungeübten, entwickeln alte Apfelsorten ihre Reife erst nach einer angemessenen Nachreifezeit und Birnen dominieren am Anfang durch ihre „Räue“, „dass siekein Vieh genießen mag“. Gut Ding will Weile haben, deshalb sortieren wir alle Birnen in unserer Manu faktur und lassen sie je nach Eingangsreife noch unterschiedlich lange „Schwitzen“, damit sie ihr vollreifes Aroma entfalten und die Gerbstoffe zwar Struktur und Rückgrat geben, aber trotztdem gut eingebunden sind. Der frisch gepresste Saft darf sich natürlich klären und wird am nächsten Tag abgezogen. Die Vergärung findet direkt im Drucktank statt und wird, genau wie früher die strenge Kälte des Winters, durch schnelles Herunterkühlen abgebrochen. Beim „Mild“ früher, beim „Brut“ später in Verbindung mit einer längeren anschließender Reifung auf der Hefe.(sprich: Saider) Teilvergorene Obstschaumweine aus alten Apfel- und Birnensorten von über 100-jährigen Hochstammriesen.   Zusatzstoffe/Nährwert

Anbieter: Locamo
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Ostgold, 1 Audio-CD
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kraftvoll, energisch und ohne Rücksicht auf Verluste zieht das neue Goitzsche Front Album "Ostgold" wie ein Gewitter auf! Innerhalb nur weniger Jahre hat sich die Band aus Bitterfeld zu einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Rockbands entwickelt - ihr letztes Studioalbum erreichte Platz 1 in den Charts, im Juni veranstalteten die Musiker ihre erste eigene Festivalreihe, auf der sie mit Unterstützung von Gastmusiker und Puhdys-Legende "Maschine" durch die östlichen Bundesländer zogen.Am 3. Januar wird ihr neues Studioalbum mit dem Titel "Ostgold" erscheinen.Handgemacht und mit jeder Menge Herzblut liefern die Bitterfelder Jungs darauf 15 ausdrucksstarke und ehrliche Songs, welche mit altbewährtem und dennoch leicht optimiertem Goitzsche Front-Sound daher kommen.Donnernde Schlagzeugrhythmen, bombastische Gitarrenriffs und einprägsame Melodien treffen auf "Bockis" unverwechselbare Stimme und geben der Platte so eine ganz eigene Berechtigung.Benannt haben sich die Jungs nach dem Bitterfelder Braunkohletagebau "Goitzsche" - die "Front" stellt dabei den granitenen Zusammenhalt dar, den die Band Tag um Tag nach außen lebt. Das tut sie übrigens bis heute ohne Kompromisse, und so verkörpern die vier Rocker eine der gefragtesten Bands der neuen Bundesländer, die dabei ihre ganz eigene Message - nämlich dass eher strukturschwache Regionen nicht zwingend das Nachsehen haben müssen, in ehrlicher, handgemachter Rockmusik transportieren. Blatt vor den Mund nimmt man dabei keines - im Gegenteil. "Ostgold" ist das bislang direkteste, ehrlichste Album der Musiker geworden. Textlich erzählt es autobiografisch davon wo alles begann, was die Musiker beschäftigt, woran sie den meisten Spaß haben und was ihnen so richtig auf den Sack geht.Denn nach zehn Jahren Bandgeschichte ist es an der Zeit, ein Resümee zu ziehen und dabei mit einigen Dingen abzuschließen. Und genau deshalb ist OSTGOLD mit Abstand das direkteste, mutigste und persönlichste Album der Band. Unterstützt werden sie dabei von keinem Geringerem, als Dieter "Maschine" Birr. Der Ex Puhdys Frontmann hat zwei Songs zum neuen Album beigesteuert und schmettert, gemeinsam mit Bocki, "Der Osten rockt 2.0." aus voller Kehle, bevor dann die Hymne auf die Freundschaft "Was bleibt" die Fans in Erinnerungen an eine gemeinsame Zeit mit Maschine schwelgen lassen wird. Der nämlich hat nach seiner schweren Krankheit während der GOITZSCHE FRONT-Open Airs diesen Sommer sein Comeback gefeiert. Dort trat er - quasi direkt vom Krankenbett auf die Bühne - gemeinsam mit den Bitterfeldern auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Ostgold, 2 Audio-CDs
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kraftvoll, energisch und ohne Rücksicht auf Verluste zieht das neue Goitzsche Front Album "Ostgold" wie ein Gewitter auf! Innerhalb nur weniger Jahre hat sich die Band aus Bitterfeld zu einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Rockbands entwickelt - ihr letztes Studioalbum erreichte Platz 1 in den Charts, im Juni veranstalteten die Musiker ihre erste eigene Festivalreihe, auf der sie mit Unterstützung von Gastmusiker und Puhdys-Legende "Maschine" durch die östlichen Bundesländer zogen.Am 3. Januar wird ihr neues Studioalbum mit dem Titel "Ostgold" erscheinen.Handgemacht und mit jeder Menge Herzblut liefern die Bitterfelder Jungs darauf 15 ausdrucksstarke und ehrliche Songs, welche mit altbewährtem und dennoch leicht optimiertem Goitzsche Front-Sound daher kommen.Donnernde Schlagzeugrhythmen, bombastische Gitarrenriffs und einprägsame Melodien treffen auf "Bockis" unverwechselbare Stimme und geben der Platte so eine ganz eigene Berechtigung.Benannt haben sich die Jungs nach dem Bitterfelder Braunkohletagebau "Goitzsche" - die "Front" stellt dabei den granitenen Zusammenhalt dar, den die Band Tag um Tag nach außen lebt. Das tut sie übrigens bis heute ohne Kompromisse, und so verkörpern die vier Rocker eine der gefragtesten Bands der neuen Bundesländer, die dabei ihre ganz eigene Message - nämlich dass eher strukturschwache Regionen nicht zwingend das Nachsehen haben müssen, in ehrlicher, handgemachter Rockmusik transportieren. Blatt vor den Mund nimmt man dabei keines - im Gegenteil. "Ostgold" ist das bislang direkteste, ehrlichste Album der Musiker geworden. Textlich erzählt es autobiografisch davon wo alles begann, was die Musiker beschäftigt, woran sie den meisten Spaß haben und was ihnen so richtig auf den Sack geht.Denn nach zehn Jahren Bandgeschichte ist es an der Zeit, ein Resümee zu ziehen und dabei mit einigen Dingen abzuschließen. Und genau deshalb ist OSTGOLD mit Abstand das direkteste, mutigste und persönlichste Album der Band. Unterstützt werden sie dabei von keinem Geringerem, als Dieter "Maschine" Birr. Der Ex Puhdys Frontmann hat zwei Songs zum neuen Album beigesteuert und schmettert, gemeinsam mit Bocki, "Der Osten rockt 2.0." aus voller Kehle, bevor dann die Hymne auf die Freundschaft "Was bleibt" die Fans in Erinnerungen an eine gemeinsame Zeit mit Maschine schwelgen lassen wird. Der nämlich hat nach seiner schweren Krankheit während der GOITZSCHE FRONT-Open Airs diesen Sommer sein Comeback gefeiert. Dort trat er - quasi direkt vom Krankenbett auf die Bühne - gemeinsam mit den Bitterfeldern auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Else Lasker-Schüler oder Ich bin in Theben gebo...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Else Lasker-Schüler (1869 - 1945) ist vor allem als Lyrikerin bekannt. Aber neben ihren Gedichten sind es die Theaterstücke, die sie berühmt gemacht haben, allen voran das Drama Die Wupper. Sie schrieb zunächst schwärmerisch und visionär, wurde aber zunehmend schwermütig. Nicht nur in ihren Dichtungen, auch in ihrem Leben. Aus einer unziemlich verrückten Bohemienne wurde eine depressive, einsame Frau, die aber eine Hoffnung nie aufgab: gerettet zu werden durch Liebe. Engagiert, originell und höchst persönlich führt C. Bernd Sucher zusammen mit der Schauspielerin Kathrin Angerer den Hörer durch Leben und Werk von Else Lasker-Schüler. Weitere Sprecher sind Jennifer Sabel und Andreas Thiele. Der Autor: Prof. Dr. C. Bernd Sucher, in Bitterfeld geboren, studierte in Hamburg und München Germanistik, Theaterwissenschaft und Romanistik. Zwischen 1980 und 2005 war er Theaterkritiker bei der Süddeutschen Zeitung, seit 2005 schreibt er für Die Zeit. Seit 1998 leitet er den Studiengang Theater-, Film- und Fernsehkritik der Hochschule für Film und Fernsehen an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Kathrin Angerer, C. Bernd Sucher. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/argo/000202/bk_argo_000202_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Ostgold, 2 Audio-CDs
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kraftvoll, energisch und ohne Rücksicht auf Verluste zieht das neue Goitzsche Front Album "Ostgold" wie ein Gewitter auf! Innerhalb nur weniger Jahre hat sich die Band aus Bitterfeld zu einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Rockbands entwickelt - ihr letztes Studioalbum erreichte Platz 1 in den Charts, im Juni veranstalteten die Musiker ihre erste eigene Festivalreihe, auf der sie mit Unterstützung von Gastmusiker und Puhdys-Legende "Maschine" durch die östlichen Bundesländer zogen.Am 3. Januar wird ihr neues Studioalbum mit dem Titel "Ostgold" erscheinen.Handgemacht und mit jeder Menge Herzblut liefern die Bitterfelder Jungs darauf 15 ausdrucksstarke und ehrliche Songs, welche mit altbewährtem und dennoch leicht optimiertem Goitzsche Front-Sound daher kommen.Donnernde Schlagzeugrhythmen, bombastische Gitarrenriffs und einprägsame Melodien treffen auf "Bockis" unverwechselbare Stimme und geben der Platte so eine ganz eigene Berechtigung.Benannt haben sich die Jungs nach dem Bitterfelder Braunkohletagebau "Goitzsche" - die "Front" stellt dabei den granitenen Zusammenhalt dar, den die Band Tag um Tag nach außen lebt. Das tut sie übrigens bis heute ohne Kompromisse, und so verkörpern die vier Rocker eine der gefragtesten Bands der neuen Bundesländer, die dabei ihre ganz eigene Message - nämlich dass eher strukturschwache Regionen nicht zwingend das Nachsehen haben müssen, in ehrlicher, handgemachter Rockmusik transportieren. Blatt vor den Mund nimmt man dabei keines - im Gegenteil. "Ostgold" ist das bislang direkteste, ehrlichste Album der Musiker geworden. Textlich erzählt es autobiografisch davon wo alles begann, was die Musiker beschäftigt, woran sie den meisten Spaß haben und was ihnen so richtig auf den Sack geht.Denn nach zehn Jahren Bandgeschichte ist es an der Zeit, ein Resümee zu ziehen und dabei mit einigen Dingen abzuschließen. Und genau deshalb ist OSTGOLD mit Abstand das direkteste, mutigste und persönlichste Album der Band. Unterstützt werden sie dabei von keinem Geringerem, als Dieter "Maschine" Birr. Der Ex Puhdys Frontmann hat zwei Songs zum neuen Album beigesteuert und schmettert, gemeinsam mit Bocki, "Der Osten rockt 2.0." aus voller Kehle, bevor dann die Hymne auf die Freundschaft "Was bleibt" die Fans in Erinnerungen an eine gemeinsame Zeit mit Maschine schwelgen lassen wird. Der nämlich hat nach seiner schweren Krankheit während der GOITZSCHE FRONT-Open Airs diesen Sommer sein Comeback gefeiert. Dort trat er - quasi direkt vom Krankenbett auf die Bühne - gemeinsam mit den Bitterfeldern auf.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot