Ihr Bitterveld Shop

Brekina 30372 B1000 Koffer Elektrochemie Kombinat
€ 16.99
Angebot
€ 11.38 *
zzgl. € 5.99 Versand

Modell eines Barkas B1000 Koffer als Fahrzeug des VEB Elektrochemisches Kombinat Bitterfeld.

Anbieter: Spiele Max - Spie...
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot
Dicke Luft: Zwischen Ruß und Revolte
€ 9.90 *
ggf. zzgl. Versand

Dicke Luft in Bitterfeld, Schaum auf der Elbe, Tagebaukrater in der Lausitz, radioaktive Wismut-Halden: weite Teile Sachsens waren einst in der DDR ökologisches Krisengebiet. Junge Menschen begannen deshalb über Zukunftsfragen öffentlich zu diskutieren und Bäume zu pflanzen. Das war Ende der siebziger Jahre. Es entstand eine alternative Szene, die spektakuläre Aktionen erdachte, Untergrundschriften druckte und erste Demonstrationen organisierte. Die Machthaber betrachteten diese Aktivitäten immer als Angriff und Bedrohung. Viele Mitstreiter wurden deshalb von der Stasi verfolgt und dadurch politisiert. Die unabhängige Umweltbewegung entwickelte sich so zu einem wichtigen Teil der Opposition und zu einer Säule der Demokratiebewegung im Herbst ´89. Auch nach 1989 brachten sich viele in den Erneuerungsprozess ein. Sie bewegen die Gesellschaft bis heute. Dieses Buch beleuchtet die Entstehung und Entwicklung der alternativen Umweltszene der DDR und ihre grenzüberschreitenden Impulse. Michael Beleites, einst selbst engagierter Umweltaktivist, stellt plastisch Aktionen & Akteure vor. Dazu hat er seltene Dokumente und Fotos seiner damaligen Mitstreiter zusammengetragen. Ein historisches und doch sehr aktuelles Buch.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Robert Richter – Super Bird - Mens Organic Clas...
€ 34.90 *
ggf. zzgl. Versand

„My name is Special Peck and I’m a super-duper star!´´Er ist es wirklich – der Super Star! In den Waistlands des Chemiedreiecks von Leuna-Buna-Bitterfeld aufgewachsen, überlebte er im Jahre 1987 als Einziger einen geheim gehaltenen Chemieunfall bei Schkopau, wobei er leider seine komplette Vogelfamilie und sein heimatliches Nest verlor. Seine Superkräfte zeichnen sich aus durch extreme Widerstandsfähigkeit und Resistenzen gegen Umweltgifte, Toxine und auch Radioaktivität. Seither ist er unentwegt unterwegs im Kampf gegen Umweltverpestung sowie Müllentsorgungskriminalität und setzt sich ein für nachhaltigere Produktionsmethoden in Unternehmen und Sicherheit von Deponien sowie von Kraftwerken und Chemieanlagen.Wenn die Designs des freien Illustrators Robert Richter von den Augen zum Hirn geliefert werden, gibt es immer erst mal eine Rückmeldung, dass die Augen doch bitte noch mal genauer hinschauen sollen. Die Motive sind meist auf Gegensätzen aufgebaut sind, die im ersten Moment so irgendwie gar nicht zusammen passen – genauso wie bei gutem Humor funktionieren seine Bilder, dass die Pointe erst beim zweiten Hinschauen zum Vorschein kommt. Von hinten durch den Brustprint ins Auge.Dieses T-Shirt besteht aus 100% zertifizierter Biobaumwolle.Farbe: waldgrünBiobaumwolle: 100% dichtes Single-Jersey 165 g/m² Classic-FitHenry ist 198 groß und trägt Größe L. Nach Bestelleingang drucken wir dieses Shirt on-demand für dich in der Nikkifaktur / Dresden und versenden deutschlandweit via DHL GoGreen.´´Wir bedrucken nicht einfach nur T-Shirts – Wir veredeln sie zu Nikkis*!´´Kreativität trifft auf Expertise im Textildruck. Auf nachhaltig und fair gefertigten Bio-Textilien werden ausgefeilte Motive von stilistisch unterschiedlichsten GrafikerInnen gedruckt. Auf Anfrage auch auf anderen T-Shirts, Sweats, Hoodies bzw. anderen Textilfarben produzierbar.*Ein Nikki ist die niedlich angestaubte ostdeutsche Bezeichnung für das T-Shirt.

Anbieter: Sugartrends.com
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot
Der Lokomotiven-Report - Unterwegs mit E 244 04...
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

E 244 044 ist die derzeit einzige betriebsfähige Lokomotive dieser gelungenen Gattung. Erleben Sie die Dessauer Museumslok vor einem Getreidezug auf seinem Laufweg von Magdeburg nach Bitterfeld.Wunderschöne Strecken bzw. Führerstandsaufnahmen machen diesen Film zu einem Erlebnis. Historische Fahrszenen aus der DDR-Reichsbahnzeit runden das Video ab. Dieser Film ist ein Muß für Altbau-Elok-Fans.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
GASTSPIEL ?Schwarze Grütze? ?Endstation Pfanne?
€ 23.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Die Herren Dirk Pursche und Stefan Klucke von der Schwarzen Grütze servieren traditionell zur Vorweihnachtszeit einen speziellen schwarzhumorigen Liederpunsch. Die Vorfreude ist ganz ihrerseits, denn nun werden wieder die Weihnachtslieder aus dem Sack gelassen, die das Duo nur im Dezember singt. Angereichert wird dieser kabarettistische Mix durch ältere Songs und durch Lieder aus ihrem aktuellen Programm, also dem Besten von heute. Klucke und Pursche schauen dabei über den eigenen bunten Tellerrand hinaus. Und sie beschließen folgerichtig: Ich schenke nichts! Sie berichten von Weihnachten in Bitterfeld und vom ausgeschlossenen Fensterputzer. Wir hören die etwas andere Nachdichtung der Weihnachtsgeschichte und selbstverständlich wird auch wieder der Weihnachtmann erschossen. Dieses Programm ist nichts für diejenigen, die der Vorfreude nachtrauern. Es ist aber ein Heidenspaß, auch für Christen. ?Eigentlich könnte man es sich schön gemütlich machen im musikalischen Mantel der beiden, wenn das Innenfutter nicht gespickt wäre mit tausend Nadeln. Das piekst und tut weh und ist doch so lustig, dass man doch lieber Lachtränen vergießt?, schrieb einer, der es gesehen hat. Also alle, die die Schuhe nicht noch voller Süßigkeiten haben, sollten sich auf den Weg zum Kulturkraftwerk machen, und die anderen auf die Socken.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Obusse in Deutschland 01
€ 43.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die Obusgeschichte in Nord-, Mittel- und dem früheren Ostdeutschland ist praktisch ein Streifzug durch die Gesamtentwicklung des fahrdrahtgebundenen gleislosen Omnibusses - von den ersten Versuchen anno 1882 bis hin zum modernen Niederflurwagen. Die Hintergründe sowohl der Entstehung als auch der Stillegung der insgesamt 53 hier ausführlich dargestellten Anlagen sind sehr vielschichtig. Hatten die ersten ´´Gleislosen Bahnen´´ noch der Erprobung neuer Techniken gedient, so bot die Industrie schon bald ein leistungsfähiges, energiesparendes und umweltschonendes Verkehrsmittel an, das im Personen- und teils auch im Güterverkehr auf beachtliche Beförderungszahlen kam. Auch in den 30er Jahren, als sich mit dem Anbruch der neuen Ära der Begriff ´´Obus´´ etablierte, gab es in Nord- und Mitteldeutschland ´´bahnbrechende´´ Anlagen. So zählte Spandau zu den ersten drei neuen Obusbetrieben jener Zeit, während Oldenburg das erste richtige Stadtnetz erhielt. Fielen die meisten westdeutschen Betriebe in den 50er und 60er Jahren dem Wahn einer ´´autogerechten Stadt´´ zum Opfer, so setzte man in der DDR vielerorts weiterhin auf den Obus. Den letzten Obusbetrieb Nord- und Mitteldeutschlands finden wir heute in Eberswalde. Das voluminöse, übersichtliche und reich illustrierte Standardwerk behandelt folgende Betriebe: Berlin: Wilmersdorf 1882, Akkubusse 1898/1900, Teltower Kreisbahn 1902, Oberschöneweide 1902, Niederschöneweide 1904-05, Steglitz 1912, Spandau - Staaken 1933-52, Steglitzer Obusnetz 1935-65, Ost-Berliner Obusnetz 1951-73 Potsdam: Babelsberger Obusbetrieb 1949-95 Eberswalde: Gleislose Bahn 1901/02, Obusbetrieb seit 1940 Projekte in Schöneiche, Cottbus, Frankfurt (Oder), Neubrandenburg, Stralsund und Rostock Flensburg: Ballastbrücke - Marienhölzungsweg 1943-57 Kiel: Obusbetrieb nach Toweddern und Kroog 1944-64 Hamburg: Blankenese - Marienhöhe 1911-14, Hafenschleppbahn Altona 1912-50, Harburger Obusbetrieb 1949-58 Bremen: Gleislose Bahnen auf der Parkallee 1910-12 und in Arsten 1910-16, Obusbetrieb Gröpelingen - Burgdamm 1949-61 Bremerhaven: Obusbetrieb nach Lehe und Schiffdorf 1947-58 Oldenburg: Der Trollibus, das erste deutsche Stadtnetz 1936-57 Jever: Pekol-Überlandstrecke nach Wilhelmshaven 1944-54 Wilhelmshaven: Obusbetrieb zur Marinewerft 1943-60 Osnabrück: Das große Stadtnetz 1949-68 Hannover: Obusbetrieb Langenhagen - Lister Meile 1937-58 Hildesheim: Obusbetrieb in den Hildesheimer Wald und zur Marienhöhe 1943-69 Magdeburg: Mit dem Obus nach Südwest 1951-70 Bitterfeld / Elbingerode: Oberleitungs-Lkw 1984-89 Erfurt: Nach Hochheim, Melchendorf und Ringelberg 1948-75 Weimar: Obusbetrieb in der Goethestadt 1947-93 Gera: Obusbetrieb zwischen Dornaer Straße und dem Bergarbeiterkrankenhaus 1939-77 Greiz: Obusbetrieb St. Adelheid - Greiz - Elsterberg 1945-69 Zwickau: Mit dem Obus vom Poetenweg nach Weißenborn und Stenn 1938-77 Leipzig: Elektrotechnische Ausstellung 1912, Obusbetrieb nach Markranstädt, Zwenkau und zur Lipsiusstraße 1938-75 Wurzen: Gleislose Industriebahn 1905-28 Großbauchlitz: Mühlenbahn 1905-14 Königstein a.d. Elbe: Gleislose Bielatalbahn 1901-04 Dresden: Dresdner Haide-Bahn 1903-05, Obusbetrieb 1947-75 Hoyerswerda: Obusbetrieb in der Neustadt 1989-94 Projekte in Altenburg (Thüringen), Halle a.d. Saale, Eisenach, Suhl, Chemnitz, Plauen und Bad Schandau Frühere deutsche Ostgebiete: Gleislose Bahn Breslau - Brockau 1912-13, Waldenburg 1944, Liegnitz 1943, Landsberg a.d. Warthe 1943, Danzig/Gdingen 1943, Allenstein 1939, Königsberg (Ostpreußen) 1943, Insterburg 1936

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot
Historische Karte: Napoleon - KÖNIGREICH SACHSE...
€ 19.80 *
ggf. zzgl. Versand

Nachdruck. Die Karte des Königreiches Sachsen 1813; Darstellung wurde um 70 % vergrößert zum Original. Blattgröße: (B x H) 68 x 50 cm [Bild 64 x 47 cm]. Aus der Werkstatt von Schreibers Erben. Eine der letzten Karten Sachsens in seiner ursprünglichen, eigentlichen Größe vor dem Wiener Kongreß. Deutlich zu sehen, die Farbgebung der Kreisgrenzen blieb unvollendet. Der Zeichner schaffte es noch die Oberlausitz, den Meissnischen Kreis und den Erzgebirgischen Kreis sowie den Leipziger Kreis farblich einzuzeichnen. Die Kreise Niederlausitz, Wittenberger Kreis, Thüringer Kreis, Voigtländische Kreis, Neustätische Kreis, Stift Naumburg und Zeitz, Stift Merseburg, das Fürstenthum Querfurt, Henneberg und Stollberg sind durch Punkte markiert. Das Königreich Sachsen entstand am 11. Dezember 1806. Folgende Gliederung ergab sich nach der Gründung: - Meißnischen Kreis mit Meißen, Dresden, Torgau, Pirna, Oschatz, Riesa, Großenhain, Elsterwerda, Finsterwalde, Senftenberg; - der Leipziger Kreis mit Leipzig, Grimma, Rochlitz, Borna - Erzgebirgischen Kreis mit Chemnitz, Zwickau, Annaberg, Freiberg, die Herrschaft Schönburg mit Glauchau sowie dem Vogtländischen Kreis zugehörig die Stadt Plauen - Kurkreis mit der Grafschaft Brehna, dazu Wittenberg mit Belzig, Bitterfeld, Liebenwerda, - Ost- und Nordthüringen mit dem Neustädter Kreis und der Stadt Neustadt an der Orla; Thüringischer Kreis mit Langensalza, Sangerhausen, Weißenfels. - Markgrafschaften Oberlausitz mit Bautzen, Görlitz, Löbau, Kamenz, Lauban, Zittau; die Niederlausitz mit Lübben, Guben, Sorau, Fürstenberg (Oder), Stiftsgebiete Meißen mit Bischofswerda, Wurzen, Merseburg und Naumburg-Zeitz, das Fürstentum Querfurt mit Jüterbog und Dahme, die Harzgrafschaften Stolberg und Mansfeld sowie Eisleben, Hettstedt. DIE ENTSTEHUNGSZEIT DER KARTE 1813. Napoleon weilte 1812 in Dresden, um mit seinen Verbündeten den Feldzug gegen Rußland zu starten. Sachsen stellte 21.000 Mann mit 7.000 Pferden und 48 Geschützen. Davon kehrten am 14. Dezember 1812 beim Rückzug der ´´Großen Armee´´ aus Rußland nur etwa 1000 Soldaten lebend zurück. Im August 1813 errang Napoleon in der Schlacht bei Dresden seinen letzten Sieg auf deutschem Boden. Kurze Zeit später, in der Völkerschlacht bei Leipzig im Oktober 1813 erlitt Napoleon eine verheerende Niederlage. Die sächsischen Truppen ergaben sich und der König Sachsens - Friedrich August I. - kam als Gefangener nach Berlin. Die Stadt Dresden kapitulierte nach einer intensiven Belagerung am 11. November 1813. Man kann davon ausgehen, das im Herbst 1813 die Arbeit an der vorliegenden Karte eingestellt wurden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Das war mehr als Bitterfeld
€ 15.00 *
ggf. zzgl. Versand

Kaum etwas kann radikaler sein als eine Umwandlung vom Ossi zum Rheinländer. Verwurzelt und aufgewachsen im Brandenburgischen, wo ich mit Freude gelebt und nicht nur pflichtgemäß plangewirtschaftet habe, veränderte das Ende der DDR auch mein Leben von Grund auf. Bar der alten Identität suchte ich eine neue und stürzte mich entschlossen auf den wilden Westen. Bis heute bin ich kritisch/selbstkritisch unterwegs. Spüre dem nach, was - zu recht oder unrecht - verloren liegt und fahre dem Neu-Gefundenen, wenn nötig, in die Parade. In einem Mosaik aus Erzählungen, Streiflichtern und Reflexionen ist so eine biographische Landschaft entstanden, in der sich ganz sicher die Erfahrungen und Gefühlslagen vieler Menschen widerspiegeln. Wobei ich hoffe, dass die deutsch-deutschen Befindlichkeiten einander treffen und jenes gegenseitige Verständnis befördern, das wir oft noch vermissen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Lichtjahre (eBook, ePUB)
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Wen soll man lesen, wen soll man lassen? Weidermanns Literaturgeschichte weiß die Antwort 60 Jahre, 135 Autorinnen und Autoren: Was für eine Zeit, was für eine Vielfalt! Mit frischem Blick, Leselust und Meinungsfreude wird hier die jüngste Epoche der deutschen Literatur gemustert, erzählt und sortiert. Volker Weidermann, Literaturredakteur der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, hat dort angefangen, wo erstmal alles zu Ende war. Wie ging es los nach dem Krieg, wer war schon da, wer kam dazu, wer wollte zurück und was ist daraus geworden? Exilanten und innere Emigranten, alte Eminenzen und junge Wilde werden vorgestellt, mächtige Herren und kämpferische Frauen ? ein Panorama der deutschen Literatur von der Stunde Null bis heute. Und ein Bild von der ungeheuren Dynamik, mit der sich die Literatur der Zeit entwickelt und verändert. Im Westen wird die Gruppe 47 gegründet und wieder zerlegt, im Osten der Sozialismus gefeiert und bekämpft, im Westen verkünden sie Innerlichkeit und Revolte, im Osten geht man den Bitterfelder Weg oder verlässt das Land. Es geht um vergessene Könner und vermessene Bekenner, große Erfolge und stille Triumphe ? und um viele, viele einzelne Schicksale. Mit Leidenschaft, Humor und großem Wissen nimmt Volker Weidermann den Leser mit auf einen schnellen Streifzug durch die goldenen Jahre der deutschen Literatur, schlägt große und kleine Bögen, skizziert Einflüsse, Abhängigkeiten und Gegensätze und landet mit Christian Kracht, Judith Hermann, Feridun Zaimoglu, Daniel Kehlmann, Ingo Schulze u.v.a.m. in unserer Gegenwart. Vor allem und immer wieder zeigt er den einzelnen Autoren, der unbeirrt seinen Weg weitergeht. Und plötzlich will man unbedingt Gert Ledig lesen, oder Hubert Fichte, oder Max Frisch mal wieder ? ein Buch der Überraschungen!

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Fahne Flagge Landkreis Anhalt - Bitterfeld 90 x...
€ 29.99 *
ggf. zzgl. Versand

90 cm x 150 cm 100 % Polyester Wind und Wetterfest. Sehr hohe Qualität und äußerst stabil. Ausschließlich mit Sicherheitsnähten doppelt gesäumt. Die Farben sind sehr intensiv und UV beständig. Mit 2 Metallösen zum h

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 4, 2019
Zum Angebot
Endkampf an der Mulde 1945 als Buch von Jürgen ...
€ 29.95 *
ggf. zzgl. Versand

Endkampf an der Mulde 1945:Kriegsende in Thüringen 1945, Band 8. Der Vorstoß des VII. US Corps aus dem Raum Sangerhausen zur Saale und Mulde, die Besetzung der Stadt Halle und der mitteldeutschen Industrieregion Dessau-Bitterfeld-Wolfen und die alliierte Besatzungszeit zwischen Harz und Mulde Jürgen Möller, Harald Rockstuhl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Gustave Flaubert oder Eine Kirsche in Spiritus:...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Gustave Flaubert (1821 - 1880) zählt zu den wichtigsten französischen Autoren. Flaubert war ein Einzelgänger, der nach dem Ausbruch eines Nervenleidens zurückgezogen in Croisset lebte. Sein Frühwerk ist geprägt von der französischen Romantik, aber schon mit ´´Madame Bovary´´ positionierte er sich als Autor, der einen realistischen, objektiv-unpersönlichen Stil pflegte und entwickelte. Er ist ein sorgfältiger, detailgetreuer Erzähler, der, als Sohn eines Chirurgen, Befunde des Menschen und der Gesellschaft schrieb.Engagiert, originell und höchst persönlich führt C. Bernd Sucher zusammen mit dem Schauspieler Thomas Vogt den Hörer durch Leben und Werk von Marcel Proust. Weitere Sprecher sind Jennifer Sabel und Andreas Thiele.Der Autor Prof. Dr. C. Bernd Sucher, in Bitterfeld geboren, studierte in Hamburg und München Germanistik, Theaterwissenschaft und Romanistik. Zwischen 1980 und 2005 war er Theaterkritiker bei der Süddeutschen Zeitung, seit 2005 schreibt er für Die Zeit. Seit 1998 leitet er den Studiengang Theater-, Film- und Fernsehkritik der Hochschule für Film und Fernsehen an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Thomas Vogt, C. Bernd Sucher. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/argo/000213/bk_argo_000213_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht